Der gebrochene USB-Stick

Neulich hat mir jemand einen USB-Stick vorbei gebracht, der nicht mehr funktionierte – der USB-Stecker war leicht verbogen.

Also habe ich erstmal das Gehäuse geöffnet (das wie man sieht, mit viel Klebstoff am Board befestigt war):

USB-Stick

Geöffneter USB-Stick

Auf dieser Macro-Aufnahme sieht man auch ganz gut, warum er nicht mehr funktionierte – die Kontakte vom Stecker zum Board waren alle gebrochen:

Gebrochene Kontakte

Gebrochene Kontakte

Damit der USB-Stick funktioniert, müssen alle Kontakte wieder geschlossen werden. Hier ist die Belegung der Pins zu sehen:

USB-Stecker-Belegung (Typ A) - Quelle: wikipedia.de

USB-Stecker-Belegung (Typ A) – Quelle: wikipedia.de

Also habe ich diese mit einem ganz feinen Lötkolben und einem kleinen Stückchen Kupferdraht wieder verbunden. Das Ergebnis sah gut aus (auch wenn die Ummantelung des Schwingquarz ein wenig angekokelt wurde).

Verlötete Kontaktstellen

Verlötete Kontaktstellen

Nun führte ich noch eine Durchgangsprüfung durch:

Durchgangsprüfung mit dem Multimeter

Durchgangsprüfung mit dem Multimeter

Hier war alles OK, d.h. jeder Kontakt hat gepiepst… also einfach mal einstecken. Schon wurde der Stick wieder korrekt erkannt, und ich konnte die Daten wegsichern.

Der Besitzer hatte also nochmal Glück im Unglück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.